Wusstest du schon, dass ...
Bei der Gewaltfreien Kommunikation versuchen wir Lösungen zu finden, die die Bedürfnisse aller berücksichtigen. Das macht uns unabhängig von den Lieblingsstrategien der Beteiligten. Verbindung entsteht und wir können gemeinsam nach Wegen suchen, unsere Bedürfnisse zu erfüllen. ...

Was ist eigentlich Gewaltfreie Kommunikation?
Die Gewaltfreie Kommunikation wurde von Marshall B. Rosenberg entwickelt. Er machte als junger Mensch die Erfahrung, dass Menschen, die selbst unter gewaltvollen Bedingungen leben, trotzdem liebevoll und zugewandt sein können. Dieser Fragestellung, wie es gelingt empathisch zu bleiben, auch wenn ich Gewalt erlebe, beschäftigte ihn sehr.

44 Impulse für deinen persönlichen Jahresrückblick 2021 & Ausblick auf 2022
Die Zeit der Ruhe und Besinnung kommt näher und näher. Ich stelle das so für mich fest. Und seit einigen Jahren begehe ich einen bewussten Jahresrückblick. Dabei stelle ich oftmals fest, dass ich auch schon einen kleinen Blick auf das folgende Jahr riskiere. Mein Leben ist seit kurzem sehr durcheinander, denn ein heftiges Ereignis hat mich eingeholt und lässt gerade alles das was war, und hätte kommen sollen in ein anderes Licht rücken. Verrückterweise hatte ich kurz vorher den Imp

Wusstest du schon, dass ...
… dass die Gewaltfreie Kommunikation eine Möglichkeit ist, Lösungen zu finden, die die Bedürfnisse aller im Blick haben? Durch die wertfreie Beobachtung und den Fokus auf die momentan spürbaren Gefühle, hast du einen prima Wegweiser zu den erfüllten oder unerfüllten Bedürfnissen der anwesenden Personen.

12 Tipps, wie dir jedes Gespräch mißlingt
Killerphrasen, K.O.-Sätze oder auch "Kommunikationssperren" Diese Stilmittel in unserer Alltagskommunikation verhindern eine verbindende, empathische und wertschätzende Kommunikation. Lerne die 12 Kommunikationssperren von Thomas Gordon kennen. Damit erkennst du, welche Redewendungen oder Formulierungen eher zur Eskalation führen. Natürlich verrate ich dir auch, was du statt dessen sagen oder tun kannst, um das Gespräch zum "Guten" zu wenden. Vor allem im Konfliktfall.

Wusstest du schon, dass ...
… dass wir auf schmerzhafte Auslöser noch genauso reagieren, wie unsere Vorfahren vor 30.000 Jahren?

Kostenfreies Begleitmaterial zu meinem neuen GFK-Einstiegs-Buch
Mein neues Buch ist erschienen: Was uns verbindet. In 4 Schritten zur Gewaltfreien Kommunikation, mvg Verlag. Du kannst es jetzt bestellen oder dir in einer Buchhandlung deiner Wahl besorgen.

6 Schlüsselunterscheidungen zur Gewaltfreien Kommunikation
Die Gewaltfreie Kommunikation basiert auf den 4 Schritten. Gefühl, Beobachtung, Bedürfnis und Bitte. Jeder dieser Schritte hat mindestens einen Gegenspieler in unserer Alltagssprache, die im Konfliktfall geprägt ist von Bewertungen, Urteilen, Vorwürfen, knallharten Forderungen oder Lösungsansätzen. Das führt dann meist zu mehr Spannungen und Reiberein. In diesem Beitrag stelle ich dir die wichtigsten Schlüsselunterscheidungen vor, damit du ein tieferes Verständnis des jeweiligen Schrittes der

Wusstest du schon, dass ...
… wir Räume haben, um darin zu schlafen, zu essen, fernseh zu schauen, Fahrräder zu reparieren oder Lebensmittel aufzubewahren? Aber, dass wir in der Regel keine Räume haben, um unsere Konflikte gemeinsam zu klären?

Die 10 hilfreichsten Übungen zur Gewaltfreien Kommunikation
Um es gleich am Anfang auf den Punkt zu bringen: die wichtigste Übung ist die, die du übst. Die Übungen nur zu kennen, hilft nicht, die GFK zu erfahren. Außerdem gewinnst du keine hilfreichen Erkenntnisse, die dich weiter bringen. Daher freue ich mich, wenn du diesen Blogbeitrag liest, dir eine der Übungen herauspickst und dir für einen selbstgewählten Zeitraum Zeit zum Üben nimmst. Für viele Menschen ist es eine unglaubliche Herausforderung, die vier Schritte der GFK präsent zu haben und

Mehr anzeigen