Backe backe Kuchen

Meine Oma konnte es. Ich kann es nicht.

Rezepte einfach aus der Hand schütteln. Egal ob es sich dabei um einen Frankfurter Kranz oder die Zubereitung eines Sauerbratens mit selbst gemachten Kartoffelknödeln handelte. Sie hatte die Zutaten und Mengen im Kopf, kochte und buk einfach drauf los. So etwas wie ein Kochbuch kannte sie nicht!

Wenn ich sie nach dem Rezept fragte, antwortete sie: "Ei da nimmste Mehl, e paar Eier, e Weng Zucker, Butter, Marmelade machst ne Buttercreme, verzierst des ganze mit Krokant unn fertisch is de Frankfurter Kranz."

Hää? Also wenn ich nach so einer Vorgabe einen Kuchen backen soll, kommt bei mir wahrscheinlich irgendwas raus, aber keines falls ein Frankfurter Kranz.

Rezepte und Anleitungen erleichtern die Kommunikation

Siehst du auf was ich hinaus will?


Wenn du Mitarbeiter hast, die die von dir aufgetragenen Aufgaben anders erledigen, als du es die vorgestellt hast, dann
gieb ihnen ein "Rezept". Sage genau, was du brauchst und wie du es dir vorstellst.

Ein Beispiel: Erstellung einer Kundenliste

Du bittest eine Mitarbeiterin eine Kundenliste zu erstellen.

Welche Angaben soll diese Liste enthalten? Was hast du mit dieser Liste vor?

 

Überlege dir genau, welche Infos du benötigst, damit sie  eine Ahnung davon bekommt, welche Informationen sie für dich zusammenstellen soll.

z.B. Vorname, Name, Kontaktdaten (was genau: Telefon, eMail, Website...), Anschrift, Beruf, was auch immer du an Infos benötigst.

Nur, wenn du deinen Mitarbeitenden sagst, was du benötigtst, können sie die Daten in der Qualität liefern, wie du es von
ihnen erwartest.

Für dich eine Selbstverständlichkeit?

Ja, ganz sicher. Für dich ist es selbstverständlich, wie diese Liste aussieht, weil du bereits eine Vorstellung davon habst.Für die andere Person, der du den Auftrag gibst, ist es jedoch noch lange nicht selbstverständlich.

Denn nur wenn sie deine Erwartungen genauestens kennt, kann sie sie auch erfüllen. Ansonsten tappt diese Person im Dunklen.

Mein Tipp zum Abschluss:

Sei so klar und deutlich in deinen Anforderungen wie möglich. Dadurch erhöht sich die Qualität der zu erbringenden Leistung.

 

PS: Neulich habe ich dann tatsächlich mal einen Frankfurter Kranz im Gedenken an meine Oma gebacken. Das Rezept habe ich mir einfach aus dem Netz besorgt. Und geschmeckt hat er fast genauso gut.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du willst wertvolle Tipps & Inspirationen, um dir deine Bedürfnisse mit Leichtigkeit zu erfüllen?

Dann klick auf den Button und trag dich gleich in meine Email-Liste ein. 

Nur meine Email-Abonnenten erhalten kostenlose Tipps & Inspirationen 

  • für den souveränen Umgang mit starken Gefühlen im Büro
  • Entscheidungen zu treffen, die ihre Bedürfnisse erfüllen
  • Impulse für den Einsatz der Gewaltfreien Kommunikation im Büro
  • gelegentlich Informationen über meine Aktivitäten und Einladungen zu kostenlosen Events

Die Angabe deines Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, dich im Newsletter persönlich anzusprechen. Deine Einwilligung in den Versand meines Newsletters kannst du jederzeit widerrufen. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung und erscheint alle zwei Wochen.

 

Datenschutzerklärung


Birgit Schulze - Die Wirtschaftsmediatorin
© Foto Hirch Darmstadt

Mit viel Leidenschaft und noch viel mehr Expertenwissen begleite ich Menschen dabei, zufrieden ins Büro zu gehen, so dass sie die anstehenden Aufgaben erfolgreich und mit Freude ausführen. Meine langjährige Erfahrung als Wirtschaftsmediatorin für Teams, Scrum Masterin und Change- und Beschwerdemanagerin, teile ich mit dir in meinem Blog oder gerne live in Workshops und Vorträgen.

 

Möchtest du mehr erfahren? Ruf mich an oder schreibe mir:

Kontakt: Birgit Schulze


Telefon: 0 61 51/27 38 17

E-Mail: Birgit Schulze

Post: Alicenstraße 18, 64293 Darmstadt